World of Warcraft Artwork

Blizzard gibt alte WoW-Namen frei

Blizzard hat sich dazu entschieden, alte und nicht mehr benutzt Charakter im MMORPG World of Warcraft freizugeben.

Die Namen aller Charaktere von Spielern, die sich vor dem 13. November 2008 nicht mehr in das MMO eingeloggt haben, werden von Blizzard freigegeben. Habt ihr euch seit dem 13. November 2008 mindestens ein Mal in das Spiel eingeloggt, dann braucht ihr nicht zu befürchten, den WoW-Namen eines liebgewonnenen Helden zu verlieren. Blizzard ruft nun alle Spieler dazu auf, sich wieder in ihre alten Accounts einzuloggen, um sicherzustellen, dass die Namen ihrer Charaktere erhalten bleiben. Und zwar habt ihr dazu Zeit, bis das Update 6.0.2 – Vorbereitungspatch zur fünften Erweiterung Warlords of Draenor – aufgespielt wird.

Blizzard tut dies gleich aus mehreren Gründen. Einerseits möchten die US-amerikanischen Computerspielentwickler den WoW-Fans so die Möglichkeit geben, wieder eine breitere Auswahl an Namen zur Verfügung zu haben. Wer sich im Spiel umsieht, wird feststellen, dass viele der Charakternamen offenbar nur zufällige Anordnungen von Buchstaben sind. Auch neue Spieler profitieren davon, da sie ebenfalls mehr Optionen bekommen, ihrem Helden einen passenden Namen zu geben.

Andererseits erhofft sich Blizzard natürlich auch, dass viele Spieler, die schon lange nicht mehr online waren, wieder zurück ins Spiel finden: Wenn diese sich einloggen um sich den Namen ihres Helden zu sichern und dabei feststellen, dass man vielleicht doch wieder eine Runde World of Warcraft spielen könnte, fixt sie das womöglich wieder an und sie möchten länger dabeibleiben.

Die WoW-Fans, die ihre alten Accountdaten nicht mehr besitzen, finden die Idee allerdings weniger gut. Sie hätten sich eine Lösung gewünscht, womit der Name ihres Helden für immer bestehen bleiben könnte – auch wenn sie vielleicht nie mehr spielen werden. Denn allein die Chance zurückzukehren und in die Rolle eines liebgewonnenen Charakters schlüpfen zu können, ist für viele schon beruhigend. Doch da heißt es ab dem 13. November Abschied nehmen…

Share this post

No comments

Add yours