WoW Artwork

Blizzard lässt sich „Eye of Azshara“ schützen

Blizzard hat sich die Marken- und Namensrechte an „Eye of Azshara“ schützen lassen.

Was jedoch dahinter steckt, das ist bisher nicht bekannt. Wer jedoch das MMORPG World of Warcraft spielt, der weiß, dass es sich bei Azshara um ein Gebiet in den östlichen Königreichen handelt. Es ist die Heimat der Nachtelfen, welche nach der nachtelfischen Königin Azshara benannt wurden.

Königin Azshara nutzt vor Jahrhunderten in der Welt Azeroth den Brunnen der Ewigkeit nutzte, um so Sargeras und seine Brennende Legion nach Azeroth zu holen. Dies riss die Welt auseinander, wodurch die Kontinente entstanden sind. Die Heimat der Elfen versank im Meer und die Naga entstanden als direkte Folge.

Die Community spekuliert nun natürlich, worum es sich bei „Eye of Azshara“ handeln könnte. Eine Spekulationen sprechen davon, dass es sich um das nächste Addon des MMORPGs WoW handeln könnte, das nach Warlords of Draenor erscheinen wird. Dass es neue Addons geben wird, das hat Blizzard bereits bestätigt und wieso nicht ein Abenteuer unter dem Meer einführen, in dem man die uralte Heimat der Nachtelfen bereist und die Vergangenheit aufdeckt. Dabei könnte der Mahlstrom eine große Rolle spielen, welcher die beiden Kontinente trennt.

Es wäre aber auch möglich, dass es sich bei „Eye of Azshara“ um eine neue Erweiterung für das beliebte Online-Kartenspiels Hearthstone: Heroes of Warcraft handelt. Mit Fluch von Naxxramas erscheint bereits eine Erweiterung, die bei den Fans sehr gut ankam. Weitere Addons sind also nur eine Frage der Zeit.

Eventuell wird Blizzard auf der diesjährigen Blizzcon mehr über „Eye of Azshara“ verraten, denn schließlich sind noch eine Termin-Slots für das Event offen, welches am Freitag, den 7. November und Samstag den 8. November stattfindet. Nur noch wenige Tage also, dann wissen wir, ob und welches Ass Blizzard aus dem Ärmel ziehen wird.

Share this post

No comments

Add yours