world of warcraft

Blizzard will jährliche World of Warcraft-Addons

Blizzard will in Zukunft deutlich häufiger Addons für das MMORPG World of Warcraft veröffentlichen.

Bereits auf der Blizzcon meinten die Entwickler, dass man in Zukunft häufiger Addons veröffentlichen wolle. Dies ist wohl dem Umstand zuzuschreiben, dass das MMO immer mehr Abonnenten verliert und da Blizzard nicht auf das Free to Play-Modell umstellen möchte, muss man dafür sorgen, dass die Spieler besser motiviert werden, weiterzuspielen. Dies kann man auch dadurch erreichen, dass man häufiger Content-Updates anbietet. Dass diese Strategie von Erfolg gekrönt sein kann, beweist derzeit das MMORPG Guild Wars 2, welches Content-Updates in zweiwöchentlichem Abstand veröffentlicht. In ganz so kurzen Abständen soll es bei World of Warcraft nicht zu Updates kommen, dafür will man in Zukunft offenbar jährlich neue Addons anbieten.

Dies erklärte auch Game Designer Greg „Ghostcrawler“ Street noch einmal in einem Interview. Seiner Meinung nach ist das bisherige Tempo, mit dem man Content-Updates anbietet, viel zu langsam. „Wir sind der Meinung, dass es die Erweiterungen sind, welche die Spieler zurück ins Spiel World of Warcraft holen. Sehr gute Patches können zwar Spieler halten, aber sie sind nicht gut genug, um Spieler zurückzuholen. Wir möchten einen Rhythmus haben, bei dem wir Erweiterungen schneller veröffentlichen können. Einmal im Jahr wäre gut. Für neue Spieler ist das Beste was wir tun können, stetig neue Inhalts-Updates zu veröffentlichen“, meint Ghostcrawler in einem Interview mit Digital Spy.

So wie es aussieht ist dies ein sehr heißes Thema bei Blizzard und es wird wohl auch früher oder später dazu kommen, dass sehr häufig neue Content-Updates und Erweiterungen für das MMORPG World of Warcraft erscheinen, um die Fans stetig und schnell mit neuen Inhalten zu versorgen, sie so bei der Stange zu halten und die Spieler zurückzugewinnen, welche bereits aufgehört haben, zu spielen.

Tags News

Share this post

No comments

Add yours