world of warcraft

Dreharbeiten zum World of Warcraft Film beendet

Die Dreharbeiten zum kommenden Kinofilm, der sich um Ereignisse im MMORPG World of Warcraft dreht, sind beendet.

„Der letzte Drehtag von Warcraft ist nun offiziell beendet“, schrieb Regisseur Duncan Jones über Twitter. „Jetzt geht es für drei Stunden ins Bett, bevor morgen früh ein Meeting stattfindet. Gute Nacht/Guten Morgen Twitter.“

Damit beginnt nun die Post-Production am Film, welche rund 20 Monate in Anspruch nehmen wird. Da es sich um einen Fantasyfilm handelt, wird es sehr viele Effekte geben, um die Welt Azeroth auch glaubwürdig auf der Leinwand darstellen zu können. Man darf wohl mit sehr vielen CGI-Effekten rechnen. Diese werden hoffentlich gut und passend in die gefilmten Szenen integriert, sodass nicht der Eindruck eines Computerspiels entsteht, was vielen Filmen vorgeworfen wird, die sehr viele CGI-Effekte nutzen. Allerdings sind 20 Monate für die Post-Production eine sehr lange Zeit, sodass man auch viel Zeit für gute Effekte hat. Eventuell finden noch Nachdrehs statt, sollte sich im Rahmen der Post-Production und des Schnitts herausstellen, dass einige Szenen vielleicht nicht so gut funktionieren, wie man sich das gedacht hat oder doch auch noch etwas anderes benötigt, um die Geschichte auch gut erzählen zu können.

Diese dreht sich um die Invasion der Orks, welche aus ihrer Welt Draenor fliehen, da diese kurz vor der Vernichtung steht.  Sie kommen nach Azeroth, um hier eine neue Heimat zu finden, doch die dort lebenden Menschen finden dies nicht so gut und es ensteht ein Konflikt, der sich zu einem großen Krieg ausweitet. Duncan Jones möchte diesen krieg aber nicht einseitig darstellen, sondern beide Parteien und ihre Gründe in den Mittelpunkt rücken, sodass der Zuschauer auch Sympathien für beide Fraktionen hegt.

Eventuell soll auf der diesjährigen San Diego Comic Con, die vom 24. bis 27. Juli stattfindet, ein erster Teaser zum World of Wacraft Film gezeigt werden.

Tags News

Share this post

No comments

Add yours