World of Warcraft Free 2 Play

In ferner Zukunft könnte ein Free-2-Play Modell für World of Warcraft Sinn machen

Laut Blizzard ist es durchaus möglich, dass das MMORPG World of Warcraft, an einem bestimmten Punkt in der Zukunft des Spiels, auf ein Free-2-Play Modell umgestellt wird. Blizzard sieht aber auch, dass es da einige Gefahren gibt.

Es scheint ein aktueller Trend zu sein, dass MMORPGs auf ein Free-2-Play Modell umgestellt werden. Es gibt zwar immer noch Spiele, die sich gegen diesen allgemeinen Trend wehren, The Elder Scrolls Online ist ein schönes Beispiel dafür, aber Blizzard sieht für World of Warcraft im Free-2-Play durchaus eine Option.

Der Schritt, über ein Free-2-Play Modell für World of Warcraft nachzudenken, ist aber auch nicht wirklich überraschend. Nach Einbrüchen in den Abonnenten Zahlen, von weit über 10 Millionen Usern auf inzwischen nur noch 7,62 Millionen, ist eine Neuausrichtung in der Strategie kein achtes Weltwunder.

Tom Chilton, Lead Designer bei Blizzard, sagte in einem Interview, dass eine Umstellung auf ein Free-2-Play Modell für World of Warcraft irgendwann einen Sinn ergeben könnte. Sinngemäß sagte er:

„Eine Umstellung auf ein Free-2-Play Modell macht für Blizzard ab einem bestimmten Punkt Sinn. Jedoch sehen wir auch, dass ein solcher Übergang nicht komplett risikofrei ist. Natürlich hören wir auch die Geschichten von Entwicklern und Publishern, die nach einem Umstieg auf ein Free-2-Play Modell  ihre User Zahlen verdoppeln konnten. Aber man kann noch nicht absehen, ob sich ein solch kurzfristiger Erfolg auch langfristig auszahlt.“

Tags News

Share this post

No comments

Add yours