World of Warcraft Warlords of Dreanor

Wie viel wollt ihr für World of Warcraft bezahlen?

Blizzard hat auf der offiziellen Website eine Umfrage gestartet, die danach fragt, wie viel ihr bereit seid, für das MMORPG World of Warcraft zu bezahlen.

Dass der Genre-König nicht mehr ganz so sicher auf dem Thron sitzt, hat man über die letzten Jahre gesehen, in denen die Spielerzahlen immer weiter gesunken sind. Von 12 Millionen Spielern sind aktuell nur noch rund 7,6 Millionen übrig, Tendenz fallend. Natürlich machen sich die Entwickler Gedanken darüber, wie man diesen Abwärtstrend aufhalten könnte. Neue Addons sorgen meist nur kurzzeitig für einen neuen Spielerzuwachs, weswegen man schon Überlegungen angestellt hat, neue Inhalte in deutlich kürzeren Abständen bereit zu stellen. Ein Free to Play-Umstieg kommt zumindest aktuell für Blizzard nicht in Frage, obwohl man erst kürzlich den Ingame-Shop gestartet hat, in dem man direkt vom Spiel aus Pets und Mounts und in Zukunft wohl noch weitere Gegenstände gegen echtes Geld kaufen kann.

Doch nun wird die Community gefragt, was sie überhaupt bereit sind, für das MMORPG auszugeben. Dabei geht es nicht um den generellen Abobetrag, sondern darum, was man für bestimmte Features bezahlen würde. Beispielsweise wird mit dem kommenden Addon Warlords of Draenor die Möglichkeit eingeführt, einen neuen Charakter zu erstellen, der direkt mit Level 90 beginnt. Blizzard möchte jetzt wissen, was man alleine für dieses Feature bezahlen würde. Es hat also den Anschein, als würde Blizzard aktuell mit dem Gedanken spielen, einige neue Features für World of Warcraft zumindest auch gegen echtes Geld als bezahlte Services anzubieten. Sollte dies bei der Community Anklang finden, wäre das natürlich eine weitere Einnahmequelle, die trotz sinkender Spielerzahlen für etwas Geld in den Kassen sorgen würde.

Daneben arbeitet das Unternehmen aber auch schon an einem neuen MMORPG. Titan wurde 2013 aber komplett über den Haufen geworfen, sodass das Team aktuell wieder von vorne beginnt und es sicher noch einige Jahre dauern wird, bis man mehr über das Spiel erfährt.

Tags News

Share this post

No comments

Add yours