world of warcraft

World of Warcraft: Skalierte Dungeons und Erfahrung

Eventuell wird Blizzard auf der Blizzcon skalierte Dungeons und Erfahrung für euren Helden im MMORPG World of Warcraft ankündigen.

In einem Video wird gezeigt, wie ein Spieler sich von einer Instanz zu einer anderen teleportiert, die deutlich unterhalb dessen Levels liegt. Die Lebenspunkte des Spielers waren plötzlich deutlich niedriger und obwohl der Charakter Level 90 erreicht hatte, wurde er in dem Level 40-Dungeon sofort von Skeletten eliminiert. Nach der Wiederbelebung stellte der Spieler fest, dass seine gesamte Ausrüstung und seine Attribute auf Level 40 herunter skaliert wurden. Natürlich könnte sich dies einerseits um einen Scherz des entsprechenden Spielers oder auch um einen Bug handeln. Viele WoW-Fans gehen aber von etwas anderem aus, nämlich, dass der Spieler aus Versehen ein noch nicht veröffentlichtes Feature des MMOs entdeckt hat. Vielleicht wurde es zu der Zeit von Blizzard in dieser Instanz getestet.

Es könnte nun also sein, dass mit einem kommenden Update skalierte Dungeons und Erfahrung in das MMO World of Warcraft integriert werden. Dies würde bedeuten, dass man auch als hochstufiger Held wieder in alte Instanzen zurückkehren kann und diese eine Herausforderung für einen darstellen, da man auf das Level des Dungeons herunterskaliert wird, solange man sich dort befindet. Dadurch könnten derartige Dungeons für die Spieler, die sie schon längst absolviert haben, wieder interessant werden. Natürlich würde man nicht so viele Erfahrungspunkte bekommen, aber die Jagd nach Set-Items wäre wieder deutlich fordernder und auch, wenn man einem befreundeten Spieler helfen möchte, so würde dies für einen selbst eine Herausforderung darstellen. Skalierte Inhalte wären daher eine gute Möglichkeit, um ältere Inhalte für Veteranen wieder attraktiv zu machen, ohne, dass diese einen neuen Charakter erstellen müssten.

Eventuell wird Blizzard dieses Feature ja auf der Blizzcon am 8. und 9. November offiziell ankündigen – oder alles stellt sich doch noch als Fake heraus.

Tags News

Share this post

No comments

Add yours