World of Warcraft

World of WarCraft – Update 7.2 mit neuer Zone erschienen

Wer nicht genug von World of WarCraft bekommen kann, darf sich über die neuen Inhalte der Version 7.2 freuen, die unter anderem ein neues Questgebiet liefert.

Mittlerweile dürften die meisten Spieler von World of WarCraft die Maximalstufe 110 längst erreicht haben. Die jüngste Erweiterung „Legion“ ist immerhin schon seit knapp sieben Monaten auf dem Markt. Nun hat Blizzard Entertainment das große Update 7.2 veröffentlicht, dank dem ihr endlich wieder neue Dinge in Azeroth zu tun bekommt.

Die Neuerung, die wohl die meisten Spieler ansprechen dürfte, ist „Die Verheerte Küste“. Hierbei handelt es sich um ein komplett neues Gebiet, das vollgepackt ist mit Aufgaben. Im gleichen Zuge erwarten euch frische Weltquests und die Klassenkampagnen werden fortgesetzt. Außerdem könnt ihr euch neue, klassenspezifische Reittiere erspielen.

Seid ihr in World of WarCraft dann doch eher derjenige, der in der Gruppe Instanzen von Monstern und anderen fiesen Gegnern befreien will, wagt ihr euch in „Die Kathedrale der Ewigen Nacht“. Das ist ein Dungeon für fünf Spieler. Der neue Raid „Das Grabmal des Sargeras“, der dem Update 7.2 auch seinen Namen verleiht, bleibt hingegen vorerst noch geschlossen. Obwohl die Daten bereits in der Aktualisierung enthalten sind, will Blizzard den Schlachtzug erst im Verlauf der nächsten Wochen freigeben. Diesbezüglich müsst ihr euch also noch ein wenig in Geduld üben.

Dafür wird World of WarCraft in der Version 7.2 um neue freischaltbare Boni für die mächtigen Artefaktwaffen erweitert. Zudem gibt es einige Balancing-Änderungen, wie sich das für ein WoW-Update nun mal gehört. Die betreffen sowohl die Klassen als auch die „Legendären Gegenstände“, die íhr nun schon ab Level 101 tragen könnt (vorher 110).

Share this post

No comments

Add yours