World of Warcraft Rueckläufige Userzahlen

World of Warcraft: Userzahlen rückläufig

Fiel erst im Mai die Abonnenten Zahl im MMORPG World of Warcraft um knappe 1,3 Millionen Spieler sind es inzwischen „nur“ noch 7,7 Millionen Abonnenten. Das verkündete Activision Blizzard jetzt im Zuge der Zahlungen an Vivendi.

Das bedeutet, dass der Konzern weitere 600.000 Abonnenten verloren hat. Das lässt World of Warcraft zwar immer noch eines der größten MMORPGs auf dem Markt bleiben, doch ist dieser Rückgang für den Genreprimus doch schon alarmierend. Waren es 2010 noch 12 Millionen Spieler, kurz bevor das Addon Cataclysm kam, sind die Nutzer-Zahlen in den letzten 3 Jahren um mehr als 4 Millionen Abonnenten zurückgegangen.

Es bleibt abzuwarten, ob diese Zahlen mit der Veröffentlichung des World of Warcraft Filmes wieder in die Höhe schießen.

Auch Micropayments waren in der letzten Zeit etwas, was das Team von World of Warcraft versuchte. So war für eine kurze Zeit ein Item im Shop zu kaufen, mit dem sich der Spieler  100% mehr Erfahrung sichern konnte, wenn er ein Monster tötete oder eine Quest abgeschlossen hat. Dieser wurde aber auch relativ schnell wieder entfernt.

Jetzt gibt es im Shop nur noch Pets und Reittiere zu kaufen, die keinen wirklich spielwerten Vorteile mit sich bringen und, das liegt im Auge des Betrachters, in den meisten Fällen gut aussehen.

Tags News

Share this post

No comments

Add yours