world-of-warcraft-cataclysme-hd-desktop-wallpaper

World of Warcraft-Film auf 2016 verschoben

Der kommende Kinofilm zum MMORPG World of Warcraft wurde um einige Monate verschoben.

Ursprünglich sollte der Film am 18. Dezember 2015 in die Kinos kommen. Doch, nachdem der offizielle Releasetag von Star Wars: Episode VII auf den 17. Dezember 2015 gelegt wurde, hat man bei Universal wohl kalte Füße bekommen. Immerhin ist Star Wars ein übermächtiger Gegner und auch, wenn es sehr viele WoW-Fans gibt, würde der Warcraft-Streifen ein direktes Match gegen den neuen Star Wars-Film wohl verlieren. Nun wurde also bekannt gegeben, dass der neue offizielle Releasetag des World of Warcraft-Kinofilms der 11. März 2016 ist – und das sogar in 3D! Um diese Zeit herum konnten aber auch schon andere Fantasyfilm wie 300 und Clash of the Titans viele Zuschauer in die Kinos locken, was das Datum zu einem guten Datum macht. Der Film wird sich um die Invasion der Orcs aus ihrer dem Untergang geweihten Heimatwelt Draenor drehen, die in Azeroth einfallen, um eine neue Heimat zu finden und dabei mit den Menschen aneinander geraten. Der Film soll sowohl die Perspektive der Orcs, als auch die der Menschen beleuchten.

Zudem wurde bekannt, dass Blizzard-Mitarbeiter Greg „Ghostcrawler“ Street das Unternehmen verlässt. Sechs Jahre lang war er maßgeblich mitverantwortlich für die Entwicklung von World of Warcraft. „Ghostcrawler“ gibt in seinem Abschiedsbrief an die Community an, dass sich ihm eine große Gelegenheit geboten hätte, die er nun ergreifen würde. Was genau das ist, wollte er nicht verraten, aber wir werden sicher in Zukunft noch etwas von ihm hören. Die Community von WoW zeigt sich jetzt aber etwas besorgt über die Zukunft des MMORPGs, doch Blizzard hat in der Vergangenheit immer wieder bewiesen, auch solche schwierigen Situationen gut lösen zu können. Das neue Addon Warlords of Draenor ist also mit Sicherheit in sehr guten Händen.

Tags News

Share this post

No comments

Add yours