World of Warcraft Warlords of Dreanor

World of Warcraft-Roman schließt Lücke zwischen Addons

Autorin Christie Golden wird mit dem neuen Roman „War Crimes“ die Lücke zwischen den World of Warcraft-Addons Mists of Pandaria und Warlords of Draenor schließen.

Die Ereignisse des kommenden WoW-Addons Warlords of Draenor werden euch zurück in die Zeit schicken, als die Orks aus Draenor in der Fantasywelt Azeroth einfielen. Ihr werdet das Portal durchschreiten und selbst nach Draenor reisen, um die Vergangenheit zu ändern und so eine alternative Zukunft zu erschaffen. Doch was genau führt zu diesen Ereignissen? Warum ist eine Zeitreise notwendig? Genau das soll im Roman „War Crimes“ von Christie Golden geklärt werden, der zumindest in den USA am 3. Juni 2014 in den Handel kommt. Dabei wird der bekannte Charakter Sylvanas Windrunner eine wichtige Rolle spielen. Der Roman richtet sich also an alle, die tiefer in die Hintergrundgeschichte der Welt von Warcraft eintauchen und sich schonmal auf die neue Erweiterung vorbereiten wollen.

Daneben wurde bekannt, dass Schauspieler Colin Farrell (Total Recall) bereits das Drehbuch des World of Warcraft-Kinofilms gelesen hat. Er fand es fantastisch, obwohl er mit Warcraft an sich überhaupt nichts am Hut hat. In einem Interview wurde er zum Film befragt, wollte aber natürlich nichts verraten und meinte nur, dass er begeistert vom Drehbuch war. Regisseur Duncan Jones erklärte ihm auch, für welche Rolle er ihn gerne hätte. Aber auch darauf wollte Farrell nicht näher eingehen. Ob er das Angebot annimmt, ist auch noch nicht sicher. Die Geschichte des Films dreht sich um das erste Aufeinandertreffen der Orks und Menschen in Azeroth und den darauffolgenden Krieg. Als erster Schauspieler hat bereits Travis Fimmel unterschrieben, der in der History Channel-TV-Serie „Vikings“ einen rauen Wikinger verkörpert. Welche Rolle er im World of Warcraft-Kinofilm spielen wird, das ist noch nicht bekannt.

Tags News

Share this post

No comments

Add yours