world of warcraft

World of Warcraft wieder mit 10 Millionen Abonnenten

Der Start des neuen Addons „Warlords of Draenor“ führte dazu, dass die Abonnentenzahl des MMORPGs World of Warcraft wieder stark gestiegen ist.

Vor Start von „Warlords of Draenor“ spielten noch 7,4 Millionen das beliebte MMORPG World of Warcraft. Wie das beim Start eines neuen Addons aber so ist, fanden wieder Spieler zurück, die vor einiger Zeit aufgehört haben und auch neue Spieler sind hinzugekommen.

Die Spielerzahl soll nun bei 10 Millionen liegen, was bedeutet, dass 2,6 Millionen neue, beziehungsweise ehemalige Abonnenten hinzugekommen sind. Interessant ist aber auch, dass sich „Warlords of Draenor“ laut Blizzard am ersten Tag 3,3 Millionen mal verkauft hat. Dies ist eine Diskrepanz von 700.000 Spielern. Entweder spielen diese (noch) nicht oder die Abonnentenzahl vor „Warlords of Draenor“ war doch niedriger als 7,4 Millionen.

10 Millionen Spieler hatte World of Warcraft zuletzt im Jahr 2012 bei Start des Addons „Mists of Pandaria“. Dies zeigt sehr deutlich, welche Sogwirkung die Veröffentlichung einer Erweiterung für das MMORPG hat. Andererseits sieht man aber auch, dass sich viele Content-Heuschrecken unter den Spielern befinden. Diese melden sich bei Erscheinen eines neuen Addons wieder an, spielen dieses schnell durch und beenden ihr Abo dann wieder, um auf die nächste Erweiterung zu warten. Daher gibt es auch immer eine Diskrepanz von mehreren Millionen Spielern zwischen den Releasedaten der Addons.

Dies ist auch einer der Gründe, weswegen Blizzard in Zukunft schneller neue Addons für World of Warcraft liefern möchte. Bereits jetzt befinden sich zwei neue Erweiterungen in Entwicklung. Bedenkt man, dass Addons bisher alle zwei Jahre erschienen sind, könnte es nun also sein, dass Blizzard einen jährlichen Release für neue Erweiterungen anstrebt. Dies würde die Fans sicher freuen, die dann noch schneller neuen Content konsumieren könnten und auch die Bindung an das Spiel wäre dadurch stärker.

Share this post

No comments

Add yours